Wird ein Traum wahr? Der Fahrradstraßenring soll kommen!

Wird ein Traum wahr? Der Fahrradstraßenring soll kommen!

Eine alte Forderung des ADFC und anderer Radfahrender wurde endlich vom Verkehrsausschuss bewilligt: der Fahrradstraßenring rund um die Lüneburger Innenstadt soll bis 2024 Wirklichkeit werden! Hier haben dann Fahrräder Vorrang, dürfen nebeneinander fahren und KfZ-Verkehr wird üblicherweise nur in eingeschränktem Maße zugelassen.

Auch wir vom Radentscheid Lüneburg sehen darin einen großen Fortschritt für den Radverkehr, denn die Fahrradstraßen sollen so umgebaut werden, dass durch deutliche Markierung der Oberflächen und Neuausrichtung von Auto-Stellplätzen mehr Sicherheit für Radfahrende geschaffen wird. 

Ein Anfang ist gemacht: Der erste Abschnitt, die Wallstraße, wurde bereits durch – bisher leider recht unscheinbare – Schilder (siehe oben links) und Piktogramme auf der Fahrbahn als Fahrradstraße gekennzeichnet, der restliche Ausbau soll noch folgen. Wir hoffen, dass es dann so schön wird wie in Bremen (siehe oben rechts):

  • Schilder deutlich sichtbar am Straßenrand
  • Durchgangsverkehr reduziert
  • Oberflächen durchgängig markiert
  • ausreichend Fahrradstellplätze
  • Vorfahrtsregelung für die Fahrradstraße an Kreuzungen
Beim Radentscheid fordern wir neben der zügigen Umsetzung des Fahrradstraßenrings, weitere Fahrradstraßen oder Fahrradzonen rund um Schulen, Kitas und die Uni!